Müritz-Nationalpark

Mecklenburgische Seenplatte

In der Mecklenburgischen Seeplatte bilden Wälder, Seen und Moore auf 355 Quadratkilometern den Müritz-Nationalpark. Er liegt zu 80 Prozent in der Müritzregion und auf 62 Quadratkilometer das Gebiet um Serrahn.
Der Müritz-Nationalpark, der bereits 1990 gegründet wurde, besteht zu über 70 Prozent aus Wäldern. Teile der Müritz und zahlreiche kleine Seen bilden über ein Zehntel der Fläche des Müritz-Nationalparks. Weiterhin gehören waldfreie Moore, Grünland und Ackerflächen zum Müritz-Nationalpark. Der Müritz-Nationalpark bietet eindrucksvolle Wälder. Gerade um Serrahn gibt es eine einzigartige Buchenwaldlandschaft. Durch jahrelange wirtschaftliche Aufforstung sind Dreiviertel des Baumbestandes Kiefern. Dieses Nadelholz wurde durch den sandigen Boden bevorzugt angepflanzt. Heute überlässt man der Natur die Aufforstung, so dass sich wieder Laubbäume vermehrt im Müritz-Nationalpark durchsetzen. Neben der Müritz, deren Ostufer zum Müritz-Nationalpark gehört, bereichern zahlreiche kleinere Seen die Region des Naturschutzgebietes. So liegen der Warnker See und der Specker See beispielsweise im Müritz-Nationalpark. Weiterhin entspring die Havel bei Ankershagen und verläuft bis zur Mündung bei Havelberg teilweise durch den Nationalpark. Wer die Natur hautnah erleben möchte, der hat unteranderem im Nationalparkhotel Kranichrast einem idealen Ausganspunkt für einen naturnahen Urlaub.

Mit dem Müritz-Nationalparkticket preiswert reisen

Seit 1995 bietet das Nationalparkticket eine preiswerte Möglichkeit die Müritzregion für 14 Euro zu erkunden. Mai bis Mitte Oktober nutzen 40.000 Gäste das Nationalparkticket, um Land, Leute und Natur mit dem Drahtesel, dem Schiff oder dem Bus zu erkunden. Gerne wird diese Variante auch von Radsportlern genutzt, denen die Halbumrundung der Müritz reicht. Den Rückweg bestreiten Sie bequem mit dem Fahrgastschiff oder dem Linienbus. Diese Art des bequemen Ausflugs nutzen nicht nur Urlauber, sondern auch viele Einheimische. Jährlich werden etwa 9500 Fahrräder auf Grund des Nationalparkticket transportiert.