Aktionen zum Welthospiztag

von Müritzportal

Inforunde in Waren (Müritz) Patientenverfügung

Welthospiztag Waren (Müritz)

Die beiden ambulanten Hospizdienste des DRK Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte e.V. können auf 50 ehrenamtliche Hospizbegleiter setzen, die durch zwei hauptamtliche Koordinatorin eingesetzt werden. „Allein durch unsere ehrenamtlichen Mitstreiter werden jährlich 3.000 Einsatzstunden absolviert“, erläutert Andrea Morgenstern, die als Trauertherapeutin auch die Administration der Begleitungen leitet. Über 100 Begleitungen von sterbenskranken Menschen realisieren die ambulanten Hospizdienste an der Seenplatte. Hinzu kommen 24 Trauercafés und zahlreiche individuelle Hilfestellungen von Trauernden.  „Aber die meisten Menschen nehmen erst Kontakt zum Hospizdienst auf, wenn sie ihn brauchen. Viele schützen sich mit der Auffassung: Die anderen ja, ich noch nicht“, ist sich Andrea Morgenstern sicher. Das ist auch einer der Gründe, warum 2005 erstmalig der Welthospiztag zelebriert wurde.

Seitdem werden jährlich am 08. Oktober weltweit Aktionstage zum Welthospiztag organisiert. „In Deutschland fällt er in diesem Jahr auf den 14. Oktober“, erklärt Andrea Morgenstern, die ebenfalls mit ihren Mitstreitern eine große Veranstaltung in Waren (Müritz) organisiert. Am 13. Oktober werden wir von 9:00 bis 10:30 im DRK Gesundheitszentrum, in der Weinbergstraße 19a, eine Inforunde zum Thema Patientenverfügung veranstalten“, die Trauertherapeutin, die um die Wichtigkeit der rechtssicheren Patientenverfügung weiß. Seit 2007 sind derartige Dokumente gesetzlich geregelt. Allerdings muss man genau erfassen, was man möchte und was nicht. In der kostenfreien Veranstaltung am 13.10. will Andrea Morgenstern den Aufbau und die wichtigen Inhalte der Patientenverfügung vorstellen. „Die Besucher können auch eigene Verfügungen mitbringen und wir können diese gemeinsam durchgehen, ob alles richtig erfasst ist. Eine Voranmeldung ist für diese kostenfreie Veranstaltung nicht nötig“, so Andrea Morgenstern.

Zurück