Bootsmotorendiebe am Jabeler See

von Müritzportal

Wasserschutzpolizei mahnt zur Vorsicht

Müritzer Wasserschutzpolizei

In der Nacht vom 06.10.2016 zum 07.10.2016 kam es im Bereich Jabel an verschiedenen Steganlagen zu mehreren Diebstahlshandlungen an und aus Booten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden durch unbekannte Täter sieben Sportboote angegriffen und dabei vier Außenbordmotore entwendet. Die Täter drangen über die Persenning in die Boote und durchtennten die Zuleitungen zu den Motoren. Hierbei entstand ein nicht unerheblicher Sachsachaden von ca. 6000 EUR. Aufgrund der Neuwertigkeit der Motoren beziffert sich der Stehlschaden auf ca. 15000 EUR. Durch Beamte der Wasserschutzpolizei Waren wurden die entsprechenden Strafanzeigen gefertigt und die Fahndungen für die Außenbordmotore ausgelöst. Der Kriminaldauerdienst des PP Neubrandenburg war ebenfalls vor Ort und sicherte die Spurenlage. Die Wasserschutzpolizei empfiehlt nochmals eindringlich gerade in der dunklen Jahreszeit, hochwertige Außenbordmotoren nicht am Sportboot zu belassen, sondern an einem sicheren Ort zu lagern. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich bei der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren unter 03991/74730 zu melden.

Zurück