Diebstahl einer Kellnergeldbörse in Rechlin

von Müritzportal

Mehrere Hundert Euro in Restaurant gestohlen

Diebstahl einer Kellnergeldbörse in Rechlin

Am 22.04.2017 ist es zu einem Diebstahl einer Kellnergeldbörse in einem Hafenrestaurant in Rechlin gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen sind zwei Personen tatverdächtig, die von ca. 20:30 - 22:00 Uhr an der Bar gesessen und alkoholische Getränke konsumiert haben. Kurz vor 22.00 Uhr kassierte die Kellnerin zwei Tische ab und legte ihre Geldbörse wieder in eine Schublade zurück. Danach verließ sie kurzzeitig den Raum und bemerkte währenddessen, wie ein auf der Fritz-Reuter- Straße geparktes Fahrzeug plötzlich mit hoher Geschwindigkeit und ohne Licht in Richtung Gartenstraße davonfuhr. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Audi, älteren Baujahrs gehandelt haben. Als sie wieder in den Gastraum zum Tresen kam, waren die beiden Unbekannten nicht mehr da. Wenig später bemerkte sie die fehlende Geldbörse. Es kann noch nicht gesagt werden, wie viel Geld genau in der Geldbörse war. Es wird von einem hohen dreistelligen Betrag ausgegangen.

Zur Beschreibung der Tatverdächtigen können folgende Aussagen getroffen werden: Die weibliche Tatverdächtige (22- 25 Jahre alt, 165 cm groß, sehr schlank, lange glatte schwarze Haare mit Pony, schwarze Hose, rosefarbene Strickjacke, Chiffonschlauchschal als Halstuch) und der männliche Tatverdächtige (22- 25 Jahre, 175- 180 cm groß, schwarze bis dunkelbraune Kurzhaarfrisur, weiße Turnschuhe, blaue ausgewaschene Jeans, cremefarbene Jacke). Der männliche Tatverdächtige war bereits einige Stunden zuvor für kurze Zeit in der Gaststätte, vermutlich zum Ausspähen der Lokalität. Bisher wird davon ausgegangen, dass es sich um reisende Täter handelt. Die beiden Tatverdächtigen haben die Kellnerin immer wieder in lockere Gespräche verwickelt. Sie vermittelten den Eindruck, interessiert an Rechlin und der Umgebung zu sein.

Die Polizei sucht zum einen nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl, den Tatverdächtigen oder dem Fluchtfahrzeug geben können. Zum anderen wird in diesem Zusammenhang vor einer derartigen Diebstahlsmasche gewarnt. Lassen sie Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt. Hinweise oder Anregungen nimmt die Polizei in Waren unter 03991-176 224 entgegen.

Zurück