Fahr Rad, aber sicher

von Müritzportal

Verkehrswacht Müritz mit Aktionstag

Fahr Rad, aber sicher

„Fahr Rad, aber sicher“, mahnt die Müritzer Verkehrswacht. Aber die Ehrenamtlichen predigen nicht nur, sondern arbeiten aktiv im Rahmen der Prävention und stellen Sicherheitskonzepte auf. So auch am Sonnabend vor dem Regionalstandort Müritz am Warener Amtsbrink. Hier bauten die Mitglieder der Verkehrswacht einen Fahrradparcours auf und lockten Kindern und Jugendlichen mit zahlreichen Aktionen zum Mitmachen. Zwar schnell, aber fehlerfrei und sicher, galt es schließlich Kegel und Pylonen, die als Hindernisse aufgebaut wurden, mit dem Fahrrad zu umrunden. Ungeduldig warteten pünktlich um 10 Uhr die ersten Mädchen und Jungen, die diese Strecke mit ihrem Fahrrad absolvieren wollten. „Habt ihr eure Helme dabei“, lautete die Standardfrage bei der Anmeldung. Denn natürlich setzte die Verkehrswacht auf die Sicherheit der jungen Verkehrsteilnehmer. Nach kurzer Einweisung trat schließlich auch Janis in die Pedalen und navigierte seinen Drahtesel fehlerfrei durch den Parcours. Andere Kinder wiederum setzten vorerst auf vier Räder, denn ein Quad zog schnell die neugierigen Blicke auf sich. Fest im Blick hatte Herbert Saß seine Schützlinge, die im Lkw Platz nehmen durften. Hier klärte der Verkehrswächtler über den „toten Winkel“ auf.

Zurück