Fahrgastschiff verliert Diesel

von Müritzportal

Greta von Holland sorgt in Waren (Müritz) für Umwelteinsatz

Das Fahrgastschiff „Greta von Holland“ sorgt regelmäßig in Waren (Müritz) für Umwelteinsätze. Erst am 11. Juni musste die Warener Feuerwehr einen Dieselfilm an der Steinmole beseitigen und auch heute mussten die Kameraden zu einem Umwelteinsatz in die Strandstraße des Soleheilbades ausrücken. Gegen Mittag gab es b ei Umtanken eine Havarie und bis zu 150 Liter Kraftstoff schwappten im Schiffsinneren und auf der Wasseroberfläche an der Steinmole. Zur besten Mittagszeit gesellte sich zu duftenden Räucherfisch und krossgebratener Ente ein penetranter Gestank. Gegen 12:30 Uhr wurde schließlich die Wassergefahrengruppe der Freiwilligen Feuerwehr Waren (Müritz) alarmiert. Mit Bindemittel wurde versucht den Dieselfilm einzudämmen. Doch die Fläche war zu groß und der Abflusskanal in Richtung Herrensee gefährdet. Unterstützung mit einem Spezialfahrzeug kam von der Freiwilligen Feuerwehr Alt Schwerin. Mittels Ölsperren wurde ein weiteres Ausbreiten verhindert. Eine Spezialfirma aus Schwerin soll sich letztlich um die Entsorgung kümmern. Auch Ordnungsamtsleiter Dietmar Henkel machte sich ein Bild vom Schadensausmaß. Innerhalb der Stadtverwaltung muss man nun entscheiden, wie man mit dem Fahrgastschiff umgeht, denn für ein Soleheilbad sind ständige Umweltgefahren nicht tragbar.

Zurück