Flanierball Göhren-Lebbin

von Müritzportal

1.000 Gäste feiern am Fleesensee

Fleesensee Flanierball in Göhren-Lebbin
Foto: Mirko Runge

Er gilt als eines der gesellschaftlichen Highlights in Mecklenburg-Vorpommern: Der jährliche Flanierball lockte am vergangenen Samstagabend rund 1.000 Besucher in das frisch renovierte Schlosshotel Fleesensee. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft feierten bei Live-Musik und kulinarischen Höhepunkten bis tief in die Nacht – so verließ der letzte Partygast die Veranstaltung gegen 6:45 Uhr.

Zu Beginn hatten Gesellschafter Jörg Lindner und Hoteldirektor Björn Volz die Ehre, die Veranstaltung gleichzeitig an verschiedenen Orten des Schlosses zu eröffnen. „Wir sind stolz, mit dem 8. Flanierball im Schlosshotel eine Tradition fortführen zu können, die inzwischen auch über die Landesgrenzen hinaus Bekanntheit erlangt hat und sich zunehmender Beliebtheit erfreut“, so Björn Volz. Jörg Lindner betonte die in Kürze abgeschlossenen umfangreichen Renovierungsarbeiten, die dem 1842 erbauten Schloss ein ganz besonderes Ambiente verleihen und es so zu einem einmaligen Ort machen: „Nehmen Sie das Motto des Balles wörtlich, flanieren Sie durch das neue Schloss und entdecken Sie die vielen kleinen Details. Pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen wird unser großes Tagesrestaurant Orangerie sowie der SPA-Bereich im Schloss nach komplettem Umbau und Renovierung neu eröffnen. Beim Gang zum Frühstück wird es dann nach frisch gebackenem Brot durften und die Gäste können in einem 25 Meter langen Außenpool oder im Bademantel vor dem Kamin die kalte Jahreszeit in unserem Haus genießen“, verriet Lindner.

Musikalisch eröffnet wurde der Ball mit einem Wiener Walzer der Neubrandenburger Philharmonie unter der Leitung von Jörg Pitschmann, Dirigent und Musikalischer Leiter des Landestheaters Neustrelitz. Neben klassischen Foxtrott-, Walzer- und Swing-Klängen sorgten unter anderem vielseitige Rhythmen der Bands „Casablanca“ und „WHITE only“ für ein rauschendes Fest. Dank des DINEaROUND-Buffets konnten die Feiernden eine kulinarische Reise um die Welt unternehmen. An insgesamt 17 Stationen stand eine erstklassige Auswahl an Speisen und Getränken bereit, die von Küchendirektor Reinhard zur Kammer und seinem Team in vielen Arbeitsstunden in den Küchen des Hotels geschaffen wurden. Die Auswahl reichte von Austern, Gin, Pralinen, geräuchertem Fisch und Sushi über regionale Spezialitäten, moderne Streetfood-Gerichte bis hin zu asiatischen Klassikern.

Wie bereits im vergangenen Jahr stieß auch die Tombola-Aktion zugunsten regionaler Vereine auf große Beteiligung seitens der Gäste. Im Vorfeld der Veranstaltung waren ansässige Sport- und Jugendvereine dazu eingeladen worden, sich mit kreativen Anschreiben für den Erlös der Tombola zu bewerben. Über die beeindruckende Resonanz der eingegangenen Bewerbungen freute sich geschäftsführender Direktor Björn Volz und verkündete zum Abschluss der Veranstaltung, dass der Erlös von 10.690 € auf alle Teilnehmer gleichermaßen verteilt wird: „Wir haben so viele einfallsreiche Bewerbungen erhalten, dass wir uns kurzerhand dazu entschlossen haben, alle Vereine in ihrer Jugendarbeit zu unterstützen und die gespendete Summe daher auf 11.000 € zu erhöhen.“

Unterdessen hat der Vorverkauf für den kommenden Flanierball am 18.11.2017 begonnen – erste Interessenten versuchten bereits in den frühen Morgenstunden des Sonntags, ihre Karten für 2017 zu ergattern.

Zurück