He-162 im Rechliner Museum

von Müritzportal

Luftfahrttechnische Museum Rechlin erhält Heinkel "Volksjäger"

Luftfahrttechnische Museum Rechlin

Ein Traum wird Realität. Nach vielen Vorgesprächen verfügt das Luftfahrttechnische Museum Rechlin ab heute über einen der gelungensten Wiederaufbauten einer Heinkel He-162 "Volksjäger".Der Enthusiast und Leihgeber Dietmar Lemp aus Gnoien - Mecklenburg-Vorpommern baute in über 10 Jahren mit viel Liebe zum Detail und jeder Menge Originalteilen ein sehenswertes Exponat auf, welches nun im Rechliner Museum zu bestaunen ist.

Vor 14 Tagen hatten wir im aktuellen Ausstellungsraum neben der Me-262 Platz geschaffen, indem wir unser Holzmodell der He-162 abgebaut hatten. Um eine Woche verschoben wegen des Unwetters über Norddeutschland stand heute endlich der Transport unseres neuen Highlights an. Allerdings war das Wetter wieder sehr regnerisch. Wir mussten die neue He-162 vor den Unbilden des Wetters schützen beim Aufladen auf den Transport-LKW. Angekommen im Museum schien die Sonne und viele neugierige Besucheraugen bestaunten den "Volksjäger" schon beim Abladen und anschließendem Aufbau. Nach 5 Stunden war es dank vieler Helfer und des Leihgebers geschafft - die neue Heinkel He-162 mit über 30% Originalteilen steht bereit, von den Besuchern bestaunt zu werden. Wenn man bedenkt, dass es auf der Welt nur 7 Originale gibt, ist dieser Wiederaufbau mit so viel Originalteilen eine Sensation.

Zurück