Müritzeum: Goldener Hecht tot

von Müritzportal

Naturerlebniszentrum trauert um Liebling

Goldener Hecht Müritzeum

Das Müritzeum hat einen Publikumsliebling verloren. Der „Goldene Hecht“, der am 24.04.2014 in ein eigenes Becken im Müritzeum eingezogen ist, ist „plötzlich verstorben“, heißt es aus dem Müritzeum. Hartmut Kacan fing den 60 Zentimeter großen goldenen Hecht 2012 mit einer Reuse im Malchiner See. Bei dem Raubfisch handelte es sich um einen seltenen Albino. Aufgrund einer Störung in der Biosynthese der Pigmente bekam der Hecht ein goldenes Aussehen. Durch die Farbanomalie wurde er über die Jahre zum Publikumsmagneten und Werbeschild des Naturerlebniszentrums in Waren (Müritz).

 

 

Müritzeum
Das NaturErlebnisZentrum

Zur Steinmole 1
17192 Waren (Müritz)

Zurück