Neujahrskonzert Neubrandenburger Philharmonie

von Müritzportal

Musiker spielen unter Leitung von Arn Goerke

Es ist eigentlich das größte Desaster schlecht hin, das einem Konzertauftritt ereilen kann. Ein ausverkaufter Konzertsaal, gut gelaunte Gäste und der Dirigent plötzlich erkrankt. So geschehen beim gestrigen Neujahrskonzert der Neubrandenburger Philharmonie im Bürgersaal von Waren (Müritz). „Mit Witz, Humor und guter Laune“ unter der Leitung von Generalmusikdirektor Sebastian Tewinkel, stand auf dem gestrigen Programm. Doch einen Tag zuvor kollabierte Sebastian Tewinkel, musste ins Klinikum und die Neubrandenburger Philharmonie war ohne Leitung. Doch das Neujahrskonzert ausfallen lassen, kam für die Musiker nicht in Frage. Ersatz musste her und den fand man mit Arn Goerke aus Hof. Der Dirigent setzte sich kurzerhand morgens ins Auto und reiste vom bayrischen Hof an die Müritz und übernahm die Leitung des Konzertes. Hierfür erntete Goerke bereits vor dem ersten Akkord einen tosenden Applaus. Zwar musste das Programm für das Neujahrskonzert kurz umgeschrieben werden, doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Voller Enthusiasmus spielten die Neubrandenburger Philharmoniker Stück um Stück und begrüßte unter der Leitung von Arn Goerke das neue Jahr musikalisch.

Zurück