Sportlerball Waren Müritz

von Müritzportal

Ehrenamtliches Engagement im Bürgersaal geehrt

Sportlerball Waren Müritz

Auch beim Sportlerball 2016 der Stadt Waren (Müritz) schien es, als ob die Müritzer Athleten neue Rekorde aufstellen wollten. Gestern Abend sprinteten die Mädchen und Jungen, Frauen und Männer bei ihrer eigenen Auszeichnungsveranstaltung im Warener Bürgersaal von Programmpunkt zu Programmpunkt und ließen sich ordentlich feiern. „Sport ist Zukunft“, so Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD), dem selbst als aktivier Sportler bewusst ist, dass viel Zeit und ehrenamtliches Engagement in der sportlichen Förderung von Kindern, Teenagern bis hin zum hohen Seniorenalter erforderlich sind. Hunderte Sportbegeisterte in den unterschiedlichsten Sektionen bereichern in zahlreichen Sportvereinigungen der Stadt Waren (Müritz) das Freizeitleben im mecklenburgischen Soleheilbad. Einige von ihnen konnten auf dem traditionellen Sportlerball von Waren (Müritz) ausgezeichnet werden.

Dass es hier auch die Jüngsten treffen kann, wurde bereits mit der ersten Auszeichnung deutlich. „Sie ist erst zehn Jahre, aber konnte schon zahlreiche Siege im Kanurennsport erzielen“, so Hartmut Minke vom Müritzsportclub Waren. Und hier trainiert Klara Schnur. Für ihre herausragenden Leistungen im Kanurennsport wurde Klara Schnur als beste Nachwuchssportlerin von Waren (Müritz) für das Jahr 2015 geehrt. Und auch bei den männlichen Nachwuchssportlern gab es im vergangenen Jahr einen Teenager, der mit seinen elf Jahren auf sportliche und persönliche Erfolge zurückblicken konnte. Für seine überdurchschnittlichen Leistungen im Judosport, von denen Maximilian Mayer als Vereinssportler und Trainer beim SKV Müritz e.V. nur einige aufzählte, konnte Anton Bauer ausgezeichnet werden. Zusätlich konnten sich die beiden Teenager über eine Zuwendung der WoGeWa von jeweils 50 Euro freuen. Natürlich glänzten auch die erwachsenen Sportler von Waren (Müritz) im Jahr 2015. Hierzu zählt Claudia Sponholz vom Müritzsportclub. Sie erzielte beachtliche Erfolge in einer Sportart, von der viele glauben, dass sie auch beherrschen. „Aber gerade das Kegeln wird oft verkannt, geht es hier doch um Präzision und Geschick“, so Reimo Boese als Vereinsvorsitzender des MSC. Dies alles bringt Claudia Sponholz aus der Abteilung Kegeln des Müritzsportclubs mit und konnte so auch die Auszeichnung als beste Sportlerin für sich verbuchen. Und noch eine Sportlerin aus Waren (Müritz) konnte diese Ehrung am 16. Januar in Empfang nehmen. Erneut sprach Maximilian Mayer vom SKV die Laudatio, denn es betraf wieder eine seiner Sportlerin aus der Abteilung Judo. Lena Jonitz erkämpfte sich durch viel Fleiß etliche Erfolge und wurde hierfür ausgezeichnet.

„Segelsport verbindet man unweigerlich mit der Müritz“, setzte Dietmar Henkel in seiner Lobrede die Segel für die Auszeichnung zur besten Mannschaft 2015. „Wir wollen heute die Bootscrew der „Cutty Sark“ von der Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. für ihre Leistungen ehren“, bat Dietmar Henkel die Besatzung der „Cutty Sark“ auf die Bühne. Und auch als Verein blieb die Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. auf Kurs und Skipper Henry Brolewski konnte für seine Gemeinschaft die Auszeichnung als bester Verein in Empfang nehmen. Ohne viel Wind, aber mit jeder Menge Konzentration ist Michael Stork in seiner Sportart aktiv. Der Jugendwart und Übungsleiter der Sektion Schach beim ESV Waren wurde für sein besonderes Engagement in der Förderung des Königsspiels mit dem Ehrenteller der Stadt Waren (Müritz) ausgezeichnet. Ebenfalls für ihr besonderes Engagement wurde Nicole Mayerhoff vom Müritzsportclub Waren e.V. ausgezeichnet. Die Sportlerin trainiert aktiv Wing Tsun und Tanzen beim MSC. Um die verlorene Energie, welche die Gäste des Sportlerballs während fortwährender Beifallsbezeugungen durch Klatschen aufgebracht haben, auszugleichen, konnte pünktlich das festliche Abendessen eröffnet werden. Doch auch hier hielten sich die Sportler nicht lange auf, denn es galt schließlich das Tanzbein zu schwingen und ausgelassen zu feiern. Hierzu animierte „Partytrain“ und DJ Falo im Warener Bürgersaal.

Zurück