Sprengung Müritz Hotel Klink

von Müritzportal

Sicherheitsvorkehrungen mit Straßensperrung der B192

Sprengung Müritz Hotel Klink

In zwei Wochen ist das Gebäude des ehemaligen Müritz Hotel Klink Geschichte, wenn alles nach Plan läuft. Für den 28. September ist um 15 Uhr die Sprengung des Müritz Hotel in Klink geplant und das erfordert ein enormes Sicherheitskonzept, das einige Einschränkungen mit sich bringt. Der Bereich um das ehemalige FDGB-Gebäude wird weiträumig abgesperrt, denn die Berliner Avila-Gruppe als Auftraggeber und Betreiber des neugeplanten Hotels erwarten einen großen Ansturm von Schaulustigen, die zu Land und Wasser die Hotel-Sprengung verfolgen wollen. Bereits fünf Stunden bevor sich der Y-Block in Schutt und Asche auflöst, werden der große Parkplatz in Klink sowie die umliegenden Radwege durch das Sicherheitspersonal gesperrt. Auch wasserseitig wird auf der Müritz vor Klink ein Sicherheitskorridor gezogen und Wasserschutzpolizei sowie DRK Wasserwacht halten Boote auf Abstand. In der heißen Phase ab 14:40 Uhr wird auch die B192 zwischen Waren (Müritz) und Sietow für 45 Minuten voll gesperrt. Um 15 Uhr werden die Zünder von 380 Kilogramm Sprengstoff aktiviert. Wer das Spektakel der Sprengung des Müritz Hotel Klink erleben will, hat die Möglichkeit in Klink. Hier wird eine Videoleinwand installiert, die eine Liveübertragung ermöglicht. Zahlreiche Fahrgastschiffe haben Sonderfahrten zur Hotel-Sprengung im Veranstaltungskalender und bieten am 28.09. eine Schifffahrt nach Klink an. Und natürlich bekommt ihr auch auf dem Müritzportal eine Bilderreportage und einen Livestream (je nach Auslastung des Funknetzes) auf Facebook geboten.

Zurück