Vernissage BlauArt

von Müritzportal

Polizei Neubrandenburg nimmt Kunst als Prävention

Vernissage BlauArt

"BlauArt - Polizei trifft Kunst" wurde 2012 ins Leben gerufen und ist bundesweit einzigartig. Die Kunstausstellung in der Polizeiinspektion Neubrandenburg ist ein Präventionsprojekt, in dem seit 2012 jährlich die Werke namhafter Maler, Grafiker, Bildhauer und Fotografen ausgestellt werden. Es steht für eine moderne Polizei und bietet eine Kommunikationsplattform. Hier wird über Kunst diskutiert, aber auch über Themen des Alltags, den polizeilichen Einsatz oder Dinge, die die Menschen um uns bewegen.

Mit der 9. Ausstellung "Tabak & Alkohol & Drogen" ist der polizeiliche Bezug wieder etwas stärker geworden. Hintergrund ist, dass die Folgen von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr erschreckend groß sind. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 374 Alkohol- und Drogenfahrten. 114 Verkehrsunfälle waren auf Alkohol- und 8 Unfälle auf Drogenkonsum zurückzuführen. Der Polizei ist es ein wichtiges Anliegen, insbesondere junge Menschen über die Folgen des Konsums von Tabak, Alkohol und Drogen aufzuklären. Oftmals ist den jungen Menschen gar nicht bewusst, welche körperlichen aber auch rechtlichen Folgen der Konsum von Tabak, Alkohol und Drogen nach sich zieht. Die aktuelle Ausstellung beinhaltet neben theoretischen Erklärungen über die Auswirkungen und rechtlichen Folgen des Konsums eine Bildergalerie der DAK- Kampagne "Bunt statt blau", die die DAK der Polizei zur Verfügung gestellt hat. Hierzu haben sich Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Schulen große Mühe gegeben, Bilder zu der genannten Thematik zu zeichnen und auch zu basteln. Zudem wird der einzigartige GRAHAM vorgestellt. Australische Forscher haben einen Phantasie- Menschen namens GRAHAM erschaffen. Er ist eine menschliche Nachbildung mit körperlich sehr auffälligen Veränderungen, so dass er im Stande ist Autounfälle zu überleben. Das Plastinat selbst befindet sich in Australien, doch in unsrer Ausstellung gibt es zahlreiche Fakten und Bilder über ihn. Weiterhin ist es möglich, aktiv zu erleben, wie es ist, sich berauscht zu bewegen. Anhand von angelegten Parcours können durch die Anwendung der Rauschbrillen eigene Erfahrungen gesammelt werden. Wir möchten Sie zur Vernissage am Montag, den 12.06.2017 um 10:30 Uhr in die Ausstellungsräume von "BlauArt" (Darrenstraße 2 in 17033 Neubrandenburg) einladen. Der Leiter der Polizeiinspektion Neubrandenburg, Polizeidirektor Detlef Stüwert, eröffnet die Veranstaltung und Beatrice Kietzmann liest aus dem Werk "Zwangstagebuch". Darüber hinaus sind Ehrengäste aus der Region geladen.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich um Rückmeldung unter der Telefonnummer 0395/ 5582 5003.

Nach der Eröffnung ist die Ausstellung ab dem 14.06.2017 bis zum 15.02.2018, immer von Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Zurück