Geologische Stadtführung in Waren (Müritz)

Geologische Stadtführung in Waren (Müritz)

Ganz Mecklenburg – Vorpommern ist steinreich. Stimmt nicht? Experten des Müritzeums auf dem Gebiet der Geologie zeigen den Reichtum in einem Stadtrundgang durch die historische Altstadt von Waren (Müritz) am Sonntag, 18.09.2016, auf. Treffpunkt zu dem anderthalbstündigen Rundgang ist 10 Uhr der Vorplatz des Müritzeums.

Im gesamten Stadtgebiet von Waren, wie in den meisten Städten Mecklenburg - Vorpommerns, findet man sie: Gesteine unterschiedlichster Art und Größe, verbaut  als Straßenpflaster, in  Stadtmauern, in Kirchen, in Fundamenten und in Gebäudesockeln. Diese Gesteine, auch Geschiebe genannt, sind Zeugen der jüngsten geologischen Vergangenheit und der mit ihr verbundenen Vereisungen. Und sie bergen eine Vielzahl an kulturhistorischen  Informationen. Begeben Sie sich auf eiszeitliche Spurensuche! Erhalten Sie einen Überblick zu den eiszeitlich entstandenen Rohstoffen und deren Nutzung. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten.

Stadtführungsdauer:  1 1/2 Stunden

Hintergrund zum Tag des Geotops:

In ganz Deutschland ist es an diesem Tag möglich, sich von Fachleuten über Geotope vor Ort, ihren geologischen und oftmals damit auch verbundenen kulturhistorischen Hintergründen informieren zu lassen. Zu den Geotopen zählen u. a. geologisch bedeutsame Aufschlüsse und  Landschaftsformen sowie Einzelbildungen, wie z. B. Findlinge und Quellen.

Geo-Museen und Geo-Zentren sind ebenfalls mit verschiedenen Aktionen am Tag des Geotops beteiligt.

Tipp: Reisen Sie im Anschluss bei einem Besuch im Müritzeum in die Eiszeit zurück, lernen Sie die Geologische Sammlung näher kennen und bewundern Sie uralte Gesteine und das riesige Geweih eines zur Eiszeit hier lebenden Riesenhirsches.