Heinz Rennhack und Heinz Behrens in Malchow

"Zwei Genies am Rande des Wahnsinns"

"Zwei Genies am Rande des Wahnsinns"am 27.10.2016 in der Werleburg

Nach den erfolgreichen Gastspielen der beiden vergangenen  Jahre wird die Tournee mit der Komödie "Zwei Genies am Rande des Wahnsinns" jetzt mit einem Auftritt in Malchow fortgesetzt. Heute Abend stehen Heinz Rennhack und Heinz Behrens auf der Bühne der Malchower Werleburg und bieten eine Posse, bei der das Publikum die Lachmuskeln trainieren wird.
In der absurden Erzählung der Woesner Brothers treffen sich zwei verkrachte Gestalten - ein neurotischer Komiker in Geldnot und ein ehemaliger Staatsschauspieler unter der Regie von Sebastian Wirnitzer. Die Zusammenkunft auf einer Probebühne, bei der gemeinsam ein Auftritt zu erarbeiten, verstrickt sich in ein Konstrukt verschiedener Auffassungen. So glaubt der eine, er sei für eine Hochzeit gebucht, sein Gegenspieler, es geht um eine Beerdigung. "Das Stück gibt Einblicke in die Eitelkeiten bei den Theaterarbeiten", so Regisseur Wirnitzer. "Wir schauen dabei den Theaterproben ,unter den Rock' bzw. hinter die Bühne." Denn es entwickelt sich schnell ein fröhliches Durcheinander geschliffener Wortspiele, skurriler Situationskomik, amüsanter Anspielungen auf das aktuelle Zeitgeschehen und Verbalhornungen klassischer Literatur. Heinz Behrens (u.a.“Maxe Baumann“, “Polizeiruf 110“) und Heinz Rennhack („Spuk  im Hochhaus“, “Ein Engel im Taxi“) stehen zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne und mimen in „Zwei Genies am Rande des Wahnsinns“ und begeistern am 27. Oktober 2016 ab 19 Uhr das Publikum im Haus des Gastes in der Malchhower Werleburg.