Hafen Erlebnistage in Waren (Müritz)

Müritz Matchrace

Über viele Jahre hat das Müritz Match Race Segelfreunde in den Stadthafen von Waren (Müritz) gelockt, nun will sich das Match Race weiterentwickeln und bietet vom 30. September bis zum 03. Oktober die ersten Warener Hafen Erlebnistage. Die „Warener Hafenerlebnistage“ bieten über vier Tage Segelsport für Jung und Alt mit spannenden Wettfahrten, maritimer und touristischer Ausstellung und einer kleinen Musik-Kneipen-Tour mit vier Bands und vier Kneipen. Als besonderes Erlebnis für die Kinder vom Müritz Sparkasse Opti Cup konnte der deutschen Segelprofi, Tim Kröger gewonnen werden.

Ablauf der Warener Hafen Erlebnistage

 

  • 30.09.2017 von 11:00 – 16:00 Uhr 10. optimal media Müritz Match Race mit Moderation. Von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr Ausstellung Firma Caravan Center Dornbrack – ADRIA, Fahrradhaus Hinrichs – E-Bike + Probefahrt, Charterunternehmen. Ab 20:00 Uhr Musik Kneipen Tour
  • 01.10.2017 von 11:00 – 16:00 Uhr 10. optimal media Müritz Match Race mit Moderation. Von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr Ausstellung Firma Caravan Center Dornbrack – ADRIA, Fahrradhaus Hinrichs – E-Bike + Probefahrt, Charterunternehmen.
  • 02.10.2017 von 10:00 - 16:00 Uhr 4. KTF Berlin - Mecklenburg Vorpommern Meisterschaft der Segelvereine mit Moderation. Ab 20:00 Uhr musikalische Unterhaltung im Hafen Kuddel und Müritzer Jung.
  • 03.10.2017 von 10:00 - 16:00 Uhr 4. KTF Berlin - Mecklenburg Vorpommern Meisterschaft der Segelvereine mit Moderation. Von 11:00 Uhr – 15:00 Uhr Müritz Sparkasse Opti Cup mit Deutschland Segelprofi „Tim Kröger“. Von 11:00 Uhr -15:00 Uhr RC ( Race Control) Segelregatten

Ablaufplan Segelregatta Warener Hafen Erlebnistage

30. September 2017

08.00 Uhr Anmeldung
09.00 Uhr Steuermannsbesprechung
09.30 Uhr Einsegeln
11.00 Uhr Erster Start zu Wettfahrt
16.00 Uhr Ende des ersten Tages

01.Oktober 2017

09.00 Uhr Start zur ersten Wettfahrt
15.30 Uhr Siegerehrtung MMR

02.10.2017

08.00 Uhr Öffnung Regattabüro
09.00 Uhr Steuermannsbesprechnung
10.00 Uhr Einsegeln
11.00 Uhr Start zur ersten Wettfahrt

03.10.2017

10.30 Uhr Start zur ersten Wettfahrt
09.00 Uhr Anmeldung Opti Cup
10.00 Uhr Start zur ersten Wettfahrt Opti Cup
14.00 Uhr Siegerehrung Opti Cup
13.30 Uhr Start zur ersten Wettahrt RC Segler
15.00 Uhr Siegerehrung MV Meisterschaft
15.00 Uhr Siegerehrung RC Segeler

Musik-Kneipen-Tour in Waren (Müritz)

Hafen Erlebnistage Waren Müritz

Am 30. September 2017 gibt es ab 20 Uhr eine kleine Musik Kneipen Tour an der vier Restaurants und Kneipen teilnehmen.

  • Hafenadvokatur / Landgang  = Gruppe Zeitlos ( alias Thomas Müller / Wolfgang Naudith)
  • Pizzaria  Venezia = Jan Wallner ( Zappel )
  • Hafen Kuddel = DJ MIB
  • Warener Jung = Partyband „Lacy Talk`s“

Vita Segelprofi Tim Kröger

Tim Kröger wurde am 25. August 1964 in Bremen geboren, krabbelte schon im frühesten Kindesalter an Bord der familieneigenen Fahrtenyachten herum. Inzwischen blickt der 1,87 Meter große Sportler auf rund 25 Jahre leistungsorientierten Segelsport zurück: 1983 gewann „Timmy“ als Crew-Mitglied auf Sabina mit dem deutschen Team den Admiral´s Cup, wurde dafür von Bundespräsident Carstens mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet – der höchsten deutschen Sportauszeichnung.

Von 1986 bis 1988 war er Mitglied im DSV-A-Nationalkader (Soling), verpasste mit Steuermann Thomas Jungblut und Thomas Maschkiwitz die Qualifikation für die Olympischen Spiele 1988 nur knapp. Dem langjährigen Crew-Mitglied der Leverkusener Pinta wurde 1992 die Chance seines Lebens geboten: Ein Crew-Platz an Bord der europäischen Whitbread-Yacht Intrum Justitia.

Im Anschluss an seine Whitbread-Premiere 1993/94 (Rennen um die Welt) und dem erreichten zweiten Platz fiel 1994 Krögers Entscheidung. Er machte seine Berufung zum Beruf und wurde Segelprofi – damals eine absolute Ausnahme-Erscheinung in Segeldeutschland. 1995 gewann Kröger als Crew-Mitglied auf der französischen Corum Watches den Weltmeister-Titel in der Admiral´s Cup-Klasse Mumm 36. Es folgten weitere internationale Einsätze auf Willi Illbrucks Pinta, bevor das nächste Whitbread Round the World Race rief. Auf Swedish Match stach Tim Kröger 1997/98 zu seiner zweiten Weltumseglung in See und belegte mit dem Team Platz drei.

Seine Erlebnisse in diesem Rennen verarbeitete er in dem Buch “Abgerechnet wird im Ziel”, das bei Delius Klasing erschienen ist. Es folgten Einsätze auf Steve Fossetts Mega-Kat PlayStation, bevor der Startschuss zu The Race fiel. Dieses spektakuläre Rennen um die Welt musste die Crew um Abenteurer und Rekordjäger Fossett jedoch nach zwei Wochen aufgeben, weil das Schwert des rasanten Katamarans gebrochen war.

Von 2001 bis 2003 war Kröger als Boat Captain und Mitglied des Segelteams für die französische America´s Cup-Kampagne Le Defí im Einsatz, erreichte mit der französischen Equipe das Viertelfinale im Louis Vuitton Cup, der Herausforderer-Runde zum 31. Cup-Duell. Anschließend nahm er als Wachführer und Stratege auf der damals größten deutschen Regattayacht Uca an der DaimlerChrysler North Atlantic Challenge teil. Uca überquerte den Atlantik als schnellste Yacht. Sein 10. Fastnet-Jubiläum absolvierte Kröger auf Skandia set Sail, Ellen MacArthurs ehemaliger Kingfisher.

In den 32. America’s Cup startete Kröger mit dem sudafrikanischem Team Shosholoza, dem „Team der Herzen“, der „Soul of Sailing“ und beendete die Ausscheidungsserie um den Cup mit einem respektablen 7. Platz.

Im November 2007 trat er dem für eine Folgekampagne neu strukturiertem deutschen America’s Cup Team mit bekannten Seglern wie Karol Jablonski und Jochen Schümann. Doch rechtliche Querelen um den 33. America’s Cup machten die berechtigten Hoffnungen des schlagkräftigen Teams zunichte.

Als Alternative sticht das Sportteam mit Schümann, Kröger und noch weiteren namhaften deutschen Seglern mit der TP52 Platoon powered by TeamGermany ab Mai 2008 im Audi MedCup in See.

In 2009 startete Kröger noch einmal olympisch durch, erreichte mit Steuermann Polgar nach kurzer Anlaufzeit im Starboot einen viel beachteten 10.Platz bei der Weltmeisterschaft.

Im Sommer 2010 setzte Tim Kröger federführend für die Audi AG ein komplexes Sportprojekt um, bei dem ein Team von neun segelbegeisterten Amateuren (Audi Kunden) und 6 Profis gemeinsam auf einer Rennyacht des Typs TP52 als Audi A1 Team an der deutschen Meisterschaft im Hochseesegeln im Rahmen der Kieler Woche teilnahmen. Die Zusammenarbeit zwischen Profis und Amateuren funktionierte nach einem kurzen gemeinsamen Training unter Anleitung der Profis so gut, dass der Deutsche Meistertitel errungen werden konnte.

Ob im Audi MedCup, als Skipper des erfolgreichen Kieler-Woche-Projekts „Audi – A Dream comes true“, als Seminarleiter bei Skipper-Trainings von und mit Europas führendem Segelmagazin Yacht oder als Coach für deutsche Regatta-Crews – Tim Kröger zählt zu den erfahrensten deutschen Segelprofis.

2011 gewann er unter anderem den Langstreckenklassiker Rund Gotland, 2012 belegte das Team um Skipper Tim Kröger Platz zwei im neuen Langstrecken-Klassiker Nord Stream Race auf der Route von St. Petersburg nach Greifswald.

Nach 2013 wird Kröger im Mai 2014 zum dritten mal mit seiner handverlesenen Profitruppe am Nord Stream Race teilnehmen.

Neben seinen seglerischen Aktivitäten arbeitet der Welt- und Deutsche Meister als Buchautor und TV-Kommentator.

Der Segler ist außerdem ein begehrter und erfahrener Redner, der bei Firmenincentives, auf Messen, Manager-Schulungen und anderen hochkarätigen Veranstaltungen für den informativen wie innovativen und unterhaltsamen Brückenschlag zwischen Unternehmertum und Teamsport auf höchstem Niveau sorgt.

Wenn Tim Kröger gerade einmal nicht im internationalen Rennzirkus unterwegs ist, dann entspannt er sich am liebsten Zuhause in Hamburg mit seiner Lebensgefährtin und den Zwillingen Carlotta und Rasmus Finn (13 Jahre).