Walpurgisnacht Burg Penzlin

Walpurgisnacht Penzlin

„Pünktlich zur Walpurgisnacht sind die Hexen aufgewacht“, tönt es am 30. April durch die Straßen von Penzlin. Schaurige Gestalten huschen zur Walpurgisnacht durch die Gassen von Punschendörp. Wohlwollend und unter lautem Gekreische verfolgen die Hexen, wie der Maibau am Marktplatz errichtet wird. Oberhexe Dagmar Kaselitz lauscht der Musik der Penzliner Blaskapelle, die unter Leitung von Helmut Drescher spielt und so die zahlreichen Besucher auf die bevorstehende Walpurgisnacht einstimmt. Am Fuße der Penzliner Burg haben sich Händler und Schausteller zusammengefunden, um das gemeine Volk zu unterhalten. Die Penzliner Hexen geben nicht nur ihre gespenstischen und bunten Kostüme zum Besten – sie zeigten auch, dass sie Singen können. „Es fliegt ein schneller Besen, die Hexen sind über dem Land“, verkünden sie von der Bühne. Als einer der Programmhöhepunkte steht die Wahl zum kleinen Burghexlein zur Walpurgisnacht auf dem Plan.