Boote auf der Müritz mieten
Boote auf der Müritz mieten

Yacht-mieten

Nord-Vision IT Solutions GmbH
Siegfried-Marcus-Straße 23
17192 Waren (Müritz)

Boote auf der Müritz mieten

Boote mieten

Telefon: +49 3991 67 4 99 - 0
Fax: +49 3991 67 4 99 - 19
E-Mail senden

Yacht-mieten.de

Charterboote Müritz

Müritz & Fleesensee

Yacht-mieten bietet führerscheinfreie Boote, Watercamper, Hausboote, Segelboote bis hin zu Motoryachten zum Mieten für den Bootsurlaub auf der Müritz, dem Fleesensee, dem Plauer See, der Ostsee, und dem brandenburgischen Havelgebiet an.

Boote für Bootsurlaub auf der Müritz mieten

Bootsvermietung auf der Müritz

Bootsurlaub auf der Müritz ist der Urlaub mit einem hohen Erholungswert. Möglich ist der Bootsurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte mit dem kleinen führerscheinfreien Boot, einem Watercamper, Hausbooten, dem Segelboot oder einer großen Motoryacht. Diese Boote können sich maritime Sportfreunde bei zahlreichen Marinas zwischen Müritz und Fleesensee mieten. Weiterhin gibt es unabhängige Bootsportale, bei denen gebündelt zahlreiche führerscheinfreie Boote, Watercamper, Segelboote und Motoryachten angeboten werden. So bietet beispielsweise mycharterscout als unabhängigen Charterplattform aus Waren (Müritz) Motorboote, Hausboote, Segelboote und Watercamper für den Bootsurlaub auf der Müritz, der Havel und der Ostsee an.

Gerade die Müritz, der Kölpinsee, der Fleesensee und der Plauer See bieten zahlreiche schöne Möglichkeiten für eine Bootstour. So können Wassersportfreunde ihren Bootsurlaub an der Müritz oder dem Eldenburger See starten und die Mecklenburgische Seenplatte vom Wasser aus erkunden. Zahlreiche Marinas, Fischerhöfe und Hafenanlagen bieten auch die Möglichkeit, mit dem Boot einen Stopp einzulegen. So können sich Bootsurlauber einen kleinen Imbiss oder eine ausgewogene Mahlzeit gönnen, das Boot betanken oder´Frischwasser auffüllen. Über Kanal- und Schleusenfahrten können Skipper auch mit dem Boot über die Havel bis nach Brandenburg fahren. Die schönsten Seereviere für den Bootsurlaub und wo Hobbyskipper schnell und preiswert Boote mieten können, findet man auf Charterplattformen für die Mecklenburgische Seenplatte.

Führerscheinfreie Boote mieten an der Müritz

Eine Kreuzfahrt ist nicht die einzige Möglichkeit, um einen entspannten Urlaub auf dem Wasser zu verbringen. Wer die schöne Seenlandschaft in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kennenlernen möchte, der kann das mit einem führerscheinfreien Boot, für das lediglich ein Charterschein benötigt wird.

Was ist ein Charterschein?

Die Müritz und die Mecklenburger Seenplatte gehören zu den schönsten Gewässerlandschaften in Deutschland. Es gibt zahlreiche Wander- und Radwege rund um die vielen Seen, aber den besten Eindruck bekommen Besucher, wenn sie die Region auf dem Wasser kennenlernen. Wer einen Bootsurlaub auf der Müritz verbringen möchte, der braucht dazu keinen Führerschein, sondern einen sogenannten Charterschein. Führerscheinfreie Boote, die mit einem Charterschein gefahren werden dürfen, haben eine Länge von maximal 15 Metern, außerdem dürfen sie nicht schneller als zwölf Kilometer in der Stunde fahren. Bevor es aufs Wasser geht, gibt es eine ausführliche Einweisung für das Boot und das Revier.

Wo sind Boote ohne Führerschein erlaubt?

Leider gilt der Charterschein nicht für alle Seen der Mecklenburger Seenplatte, aber die an die Müritz angrenzenden Seen, Fleesensee, Kölpinsee, Plauersee und Müritzsee, dürfen alle ohne einen Bootsführerschein befahren werden. Erlaubt ist das Fahren eines Bootes ohne Führerschein auch auf der Müritz-Elde-Wasserstraße von der Schleuse Dömitz bis nach Buchholz. Auch auf der Müritz-Havel-Wasserstraße dürfen Boote ohne einen Führerschein gefahren werden, und zwar von der Schleuse Zehdenick bis zum Hafen in Neustrelitz. Wer einen bestimmten See mit dem Boot in den Ferien erkunden möchte, der sollte sich vor Ort erkundigen, ob ein Charterschein oder doch ein Bootsführerschein verlangt wird.

Die Regeln auf dem Wasser lernen

Um einen Bootsurlaub verbringen zu können, ist eine fachkundige Einweisung notwendig. Dabei lernen die Hobbykapitäne in Theorie und Praxis, wie ein Boot gesteuert wird und was bei einem Anlegen im Hafen beachtet werden muss. Wie auf der Straße, so gibt es auch auf dem Wasser Verkehrsregeln, die gelernt werden müssen.